Der 8. und letzte Teil: FERTISCH!!!!

Geschafft, 3 Monate sind rum, die Ausbildung ist zu Ende. Offiziell darf ich mich nun Stadtbahnzugführer und Eisenbahnfahrzeugführer schimpfen, muss dafür 3 Führerscheine bei meiner Tätigkeit mitführen.

(aus Datenschutzgründen musste ich diese etwas unkenntlich machen ;))


Irgendwie ging´s nun am Ende recht schnell ... Am vergangenen Freitag den VDV-Fragebogen bestanden, am darauffolgenden Dienstag die schriftliche Prüfung mit 92 Fragen querbeet (auch mit "knapp" :giggle:100 % bestanden).

Die mündliche Prüfung war nur ein Abfragen von Dingen, die aufgrund der Erfahrung der letzten 3 Monate auch nicht allzu schwer war. Aufgrund einer gewissen Nervosität war diese aber nicht fehlerfrei. Gut war aber, dass man nicht an´s Kreuz genagelt wurde, was bei mündlichen Prüfungen ja gerne mal vorkommt.


Die praktische Prüfung war dann doch recht tricky, wurden auf den entsprechenden Strecken doch einige Dinge durchexerziert, die darauf auch besonders waren. War es das Rangieren in Ellerstadt sowie im Betriebshof Bad Dürkheim, die Signalisierungsanforderung auf der Neubaustrecke nach Käfertaler Wald/Waldfriedhof, die Schleifenanwahl Rheingoldhalle im Niederfeld oder die Sonderzugnummeranforderung am Collini-Center, so ganz locker war´s am Ende dann doch nicht. Was auch verständlich ist, schließlich geht es um den sicheren Transport von Menschen.


Und schon geht´s ab dem kommendem Montag in den ersten Dienst ... in der ersten Zeit hat man zwar die Wochenenden noch frei, dafür sind diese Dienste aber zeitlich bunt gemischt. Von Beginn 3:50 Uhr bis Beginn 11.52 Uhr ist in den 5 Tagen alles dabei, in der zweiten Wochen gibt es nur Spätdienste, der früheste beginnt um 12:57 Uhr. Praktisch ist aber, dass man in diesen 2 Wochen immer einen Lehrfahrer dabei hat, der mit Tipps und hilfreichen Hinweisen beiseite steht/sitzt.


Damit schließe ich diesen Blog, Ausbildung ist ja nicht mehr. War eine spannende Zeit, ich werde meine Mitstreiter bestimmt vermissen, waren ein lustiger Haufen. Vermissen werde ich auch die Pausen am Hauptbahnhof mit viel Fast Food ... ;p


(vorsorglich meine Mitazubi´s auch unkenntlich gemacht. Man weiß ja nie, Datenschutz und so ... xD.

Mir selbst ist´s ja wurst ...)

Kommentare 8

  • Im Niederflurzeitalter wünscht man sich immer 'ne handbreit Luft unterm Wagen :D.


    (Du findest doch hoffentlich noch Zeit zum Bauen, wenn Du jetzt dauernd mit 'ner echten Bimmel durch die Gegend kutschst?! *duck und wech*)

    • Freilich .... Kommt Zeit, kommt ebbes. Auch wenn die Zeit durch den Schichtdienst etwas knapper geworden ist ;)

  • Unbekannter weise gratuliere ich auch zur Prüfung.

    War sehr interesant mit zu lesen wie das so bei anderen Betrieben läuft.

    Ich habe selber von März an ne Ausbildung bei der KVG in Kassel gemacht.

  • Da ich es anfangs nicht schreiben konnte, weil ich mir noch keinen Account erstellen konnte:


    Glückwunsch! Ich habe deine Blogs alle aktiv verfolgt und mich immer gefreut, wenn einer neuer veröffentlicht wurde.

    Danke, dass du mit diesem Blog vielen weitergeholfen hast, wenn es um das Thema Straßenbahn geht, vor allem beim Betrieb rnv. Viel Spaß noch in deinem Beruf, ich wünsche dir viel Erfolg und keine Unfälle!

  • Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Führerscheinprüfung! ;-)


    Und natürlich vielen Dank, dass Du so schön, umfangreich, nett zu lesen und schick bebildert unseren Blog bereichert hast! :-)

  • Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und allzeit gute Fahrt :D

  • ALLES GUTE! :)


    Ich wünsche dir viel Spaß und immer völlige Tiefenentspannung und Sorgsamkeit. Denn wer nur den Fahrzeiten hinterherjagt, der hat nicht die Verantwortung in diesem Job begriffen.

  • Herzlichen Dank für die informative Schilderung deiner Ausbildung. Das war sehr interessant. Insbesonder für mich als "Busmensch".


    Außerdem gratuliere ich ganz herzlich zur bestandenen Prüfung und wünsche dir stets gute Fahrt auf allen Strecken! :)