Off. Projektvorstellung - Düsseldorf 1981

  • Hallo und Herzlich Willkommen in der Landeshauptstadt Düsseldorf!

    Düsseldorf am Rhein, gelegen an Kilometer 745, erhielt die Stadtrechte am 14. August 1288 durch Graf Adolf V. von Berg, nachdem die Stadt selbigem in der Schlacht von Worringen gegen den Kölner Erzbischhof zur Hilfe eilte und den Ausgang der Schlacht mitbestimmte. Angeblich rührt daher die „Feindschaft“ zwischen Köln und Düsseldorf, die bis heute besteht – wenn auch wahrscheinlich eher zur PR-Zwecken und längst nicht mehr ernsthaft. Dennoch misst man sich bis heute gerne mit der Stadt „op dr schääl Sitt“ (auf der falschen Seite (Düsseldorf liegt hauptsächlich rechtsrheinisch, Köln hauptsächlich linksrheinisch)).

    Die Erinnerungen an diese Schlacht finden sich bis heute im Stadtbild wieder, genannt seien an dieser Stelle nur einmal der „Worringer Platz“ und der „Graf-Adolf-Platz“. Nebenbei finden sich weitere geschichtsträchtige Namen, die mit der Stadtgeschichte zusammenhängen, zum Beispiel die „Heinrich-Heine-Allee“ und das „Wilhelm-Marx-Haus“.

    Die Anfänge der Straßenbahn
    Die Düsseldorfer Pferdebahn wurde am 06.02.1876 eröffnet, während die Geschichte der Rheinischen Bahngesellschaft AG nur bis auf das Jahr 1896 zurück geht. Am 25.03.1896 wird durch die Unternehmer Heinrich Lueg, August Bagel, Franz Haniel und Friedrich Vohwinkel die Rheinische Bahngesellschaft in das Handelsregister der Stadt Düsseldorf eingetragen.



    Das Addon-Jahr

    Wir befinden uns im Jahr 1981, Helmut Schmidt ist Bundeskanzler von Westdeutschland, die Mauer steht noch und Ronald Reagan wird der 40. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. In Deutschland gibt es Großdemonstrationen gegen die Atomkraft und das geplante AKW in Brokdorf. Der US-Seuchenschutz gibt erstmalig einen Bericht über die Immunschwächekrankheit AIDS heraus. Lady Diana und Prinz Charles heiraten Ende Juli in Großbritanien. Der „Kalte Krieg“ gewann wieder an Bedeutung.

    In Düsseldorf wurde währenddessen am 03.10.1981 die „Schnellste U-Bahn der Welt“* in Betrieb genommen. Zwischen Kennedydamm und Opernhaus ging es erstmals unterirdisch mit den neuen Stadtbahnwagen Typ B und bis zu 80km/h durch den neuen Tunnel. An diesem Tag wurde auch das Ende des reinen Straßenbahnbetriebs eingeläutet und stattdessen der Mischbetrieb zwischen Stadtbahn und Straßenbahn eingeführt.

    In unserem Addon wollen wir die Zeit des Umbruchs darstellen – die klassischen Straßenbahnlinien verkehren noch ohne Einschränkungen an der Oberfläche, im neuen Tunnel aber läuft der Testbetrieb auf Hochtouren. Beides ist für den Spieler „erfahrbar“.


    Welche Linien sind enthalten?

    Die Linie 76, bis 1980 Linie „K“, ist die Gründungslinie der Rheinischen Bahngesellschaft AG. Als erste Verbindung überhaupt wurde sie im Dezember 1898 noch als Linie „A“ eingeführt und verband fortan das Ratinger Tor und den Krefelder Hauptbahnhof miteinander. Seitdem hat sich der Linienweg fast nicht verändert, wurde aber sowohl auf Düsseldorfer- als auch auf Krefelder Seite verlängert und besteht bis heute als "U76", auch wenn einige Haltestellen umbenannt wurden oder dazugekommen sind.

    In den 80er Jahren bildet die Linie 76 ein wichtiges Rückgrat im Düsseldorfer, aber auch im Krefelder Schienenverkehr. Zwar werden auf Düsseldorfer Stadtgebiet nur wenige Haltestellen bedient, dafür werden aber sowohl der Hauptbahnhof, als auch der Jan-Wellem-Platz als zentrale Umsteigehaltestellen angefahren.

    Für den innerstädtischen Krefelder Nahverkehr spielt die Linie eine untergeordnete Rolle, verbindet aber Meerbusch sowohl mit Düsseldorf als auch mit Krefeld, sodass sie stets in beide Richtungen mit Ein- und Auspendlern ausgelastet ist. Im Jahr 1981 kommen auf der 76 ausschließlich GT8S zum Einsatz, welche in der Hauptverkehrszeit zu Doppeltraktionen verstärkt wurden.


    Was sonst noch so dabei ist, wird zu einem anderen Zeitpunkt verraten!




    Welche Fahrzeuge sind enthalten?

    Der GT8S als Fahrzeug des Stadtbahnvorlaufbetriebs


    Der GT8SU als Stadtbahnfahrzeug




    .... und mehr :)


    Weitere Details verraten wir zu einem geeignetem Zeitpunkt, aber wir hoffen wir konnten euer Interesse schon einmal wecken!


    Viele Grüße, Florian, Phillip und Julian


    * Schnellste U-Bahn der Welt: „Kaum biste drin, biste auch schon wieder raus..“

    WE WILL MAKE SIMULATION GREAT AGAIN.

    Nach den Allgemeinen Beförderungsbedingungen, §9, müssen wir ein erhöhtes Fahrgeld von DM 60,- erheben, wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel ohne gültigen Fahrausweis benutzen. Eine Verfolgung um Straf- oder Bußgeldverfahren bleibt unberührt. Bitte, sparen Sie uns und sich selbst den damit verbundenen Ärger.

  • In den letzten Wochen konnte man bei Florian in den Livestreams stets beobachten, wie der sagenumwobene Jan-Wellem-Platz wächst und gedeiht

    An selbigen treffen sich 15 verschiedene Straßenbahnlinien an acht Bahnsteigen. In der Hauptverkehrszeit gab es am Jan-Wellem-Platz im Schnitt alle 40 Sekunden eine Abfahrt eines Straßenbahnzuges! Wie eine solche Situation im Jahr 1981 aussehen könnte, sehen wir auf diesem Screenshot:



    Im Vordergrund steht eine GT8SU-Doppeltraktion als E-Wagen zum Hauptbahnhof, die zu einem Fußballspiel die Strecke zwischen Hauptbahnhof und Messe verstärken wird. Rechts daneben steht der Achtachser 2858 (Die Bäderstraße) auf der Linie 710 in Richtung Meerbusch-Hoterheide. Triebwagen 2657 daneben mit der Zentex-Reklame fährt als 712 nach Volmerswerth.


    Durch die Schleife wendet gerade ein B80D als Linie 711 in Richtung Kaiserswerth. Dahinter fährt eine GT8S-Doppeltraktion als Linie 76 in Richtung Krefeld ab. Ein GT8 + B4 auf der Linie 714 fährt davon, der wegen einer Störung umgeleitet wurde. Auf Gleis 4 fährt gerade eine GT8S-Doppeltraktion ein, die am Jan-Wellem-Platz endet.


    Hier treffen sich neben vieler Linien eben auch viele Straßenbahntypen!

    WE WILL MAKE SIMULATION GREAT AGAIN.

    Nach den Allgemeinen Beförderungsbedingungen, §9, müssen wir ein erhöhtes Fahrgeld von DM 60,- erheben, wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel ohne gültigen Fahrausweis benutzen. Eine Verfolgung um Straf- oder Bußgeldverfahren bleibt unberührt. Bitte, sparen Sie uns und sich selbst den damit verbundenen Ärger.