Replayfunktion möglich?

  • nun bin ich neugierig, wieso sollte das so sein? 9.9

    Weil man dann sich quasi "an die Strecke stellen" kann und dem Fahrzeug beim Vorbeifahren zusehen. Das geht zwar sonst auch, nur muss man sich da auch aufs Fahren konzentrieren.

    Vorschläge für eine SIgnatur bitte per PN an mich. (Max. 100 Zeichen)

  • Du weißt aber nie wo die KI hinfährt

    Für gewöhnlich sollte die sich doch an ihren Fahrplan halten, oder willst du KI-PKW verfolgen??/

    außerdem wäre es dann nur möglich das Fahrzeug von außen zusehen.

    nun bin ich neugierig, wieso sollte das so sein?9.9

    Ich ging davon aus das hier PKWs gemeint sind, da eine KI-Tram zu benutzen meines Erachtens nach eher dumm wäre, da das ja dann nicht die eigenen Fahrkünste widerspiegelt. Ich hab gar nicht daran gedacht das es ja auch KI-Trams gibt :'D.

  • Ok, bei normalen Fahrzeugen ohne Fahrplan wird es wohl echt schwer schon vorher zu sagen wo die nun hin wollen. In dem Fall nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil:'D


    Meine Idee wie man eine solche Funktion recht realistisch umsetzen könnte wäre einen gescripteten KI-Charakter als "Kameramann" oder "Kamerafrau" einzustellen. Der würde dem Spieler dann folgen und eben auch als Fahrgast mit im Fahrzeug sitzen und man könnte dann im "Replay" eben sehen was der KI-Charakter gesehen hat und so seine eigenen Fahrkünste beurteilen.

  • Wozu eine Replay-Funktion Sinn machen soll, erschließt sich mir nicht. Aktuell kann man mit F2 bis F4 seinen Fahrkünsten folgen und wenn man etwas aufzeichnen will (z.B. als „let‘s Play“-Video), macht man es live, also so wie immer eigentlich.


    Fahrfehler wie bei einer realen Bahn werden sich nicht zu 100 % in einem Simulator darstellen lassen (zu schnell in der Kurve; ruckhaftes Bremsen; Federspeicher, die bei einem Fahrzeug mal schneller zupacken; unterschiedliche Beschleunigungen trotz identischem Wagen, usw.) . Selbst die Fahrschulsimulatoren, die so mancher Verkehrsbetrieb besitzt, schaffen das nicht.

    Diese haben zwar eine Replayfunktion, aber auch nur aufgrund der Situationen/Events.


    Was will man eigentlich mit einem Replay erreichen? Bei Spielen wie „Formel 1“ oder „Gran Turismo“ kann ich es aufgrund der Vielzahl von Ereignissen nachvollziehen, aber beim Bahnfahren bei Geschwindigkeiten von 10 - 50 km/h?

  • Ein sinnvoller Kompromiss wäre eine Art "Rote Shift Z Schrift" in der man die Geschwindigkeit und andere Daten des Fahrzeugs sehen kann.

    Dadurch könnte man in der F4 Perspektive seine Fahrkünste gut beobachten ohne den Tacho aus den augen zu verlieren.;)

  • Ein sinnvoller Kompromiss wäre eine Art "Rote Shift Z Schrift" in der man die Geschwindigkeit und andere Daten des Fahrzeugs sehen kann.

    Dadurch könnte man in der F4 Perspektive seine Fahrkünste gut beobachten ohne den Tacho aus den augen zu verlieren.;)

    Bzw. ein ordentliches HUD, wie aus den Train Simulatoren oder anderen Spielen bekannt.


    Eine einfache Schrift ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß und schlecht lesbar dazu.

    Windows 10 64bit | i5-8600K, 6x 3.6 GHz | 8 GB RAM | GTX 1050Ti | 250GB SSD

  • Was will man eigentlich mit einem Replay erreichen? Bei Spielen wie „Formel 1“ oder „Gran Turismo“ kann ich es aufgrund der Vielzahl von Ereignissen nachvollziehen, aber beim Bahnfahren bei Geschwindigkeiten von 10 - 50 km/h?

    Bei Omsi hätte ich mir das gerne gewünscht um nachvollziehen zu können wo denn jetzt eigentlich die Ecke meines Busses ist... Also von außen zu sehen was passiert wenn ich den Bus mit Fahrerplatzansicht gefahren bin.


    Das blöde ist, dass man aufgrund des Einbauaufwandes ja stark dafür argumentieren müsste, aber mehr als ein "wäre halt nett, wenn man es hätte" fällt mir gerade nicht ein. :<

    Vorschläge für eine SIgnatur bitte per PN an mich. (Max. 100 Zeichen)

  • Bei Omsi hätte ich mir das gerne gewünscht um nachvollziehen zu können wo denn jetzt eigentlich die Ecke meines Busses ist... Also von außen zu sehen was passiert wenn ich den Bus mit Fahrerplatzansicht gefahren bin.

    ....


    Genau, ich habe nämlich meinen Sohn beim Spielen mit Omsi beobachtet und bemerkt, dass er beim Fahren während des Abbiegens immer in die Aussenansicht wechselt um "seinen!" Bus um die Kurve fahren zu sehen. Oder bei anderen Halsbrecherischen Manövern.:giggle:


    Meine Idee wie man eine solche Funktion recht realistisch umsetzen könnte wäre einen gescripteten KI-Charakter als "Kameramann" oder "Kamerafrau" einzustellen. Der würde dem Spieler dann folgen und eben auch als Fahrgast mit im Fahrzeug sitzen und man könnte dann im "Replay" eben sehen was der KI-Charakter gesehen hat und so seine eigenen Fahrkünste beurteilen.

    Das halte ich für eine gute Idee! Vielleicht sogar so, dass man diesen KI-Kameramann im Map-Editor an "wichtige" Punkte setzen kann. Und der wechselt dann einfach mit der Aufzeichnung durch definierte Kameraperspektiven. Dann hat man schlussendlich ein Replay-Video mit den "Highlights" seiner Fahrt.

  • Vielleicht sogar so, dass man diesen KI-Kameramann im Map-Editor an "wichtige" Punkte setzen kann.

    So etwas ähnliches wurde ja hier schon vorgeschlagen.


    Aber, wie alles hat auch diese Idee ihre Vor und Nachteile, einen Nachteil den ich da persönlich sehe ist folgender.

    Der/die Ersteller(in) der Map würde dann diese Kamerapositionen festlegen. Ich höre da schon die Stimmen "Die Kamera xy muss aber an der Kreuzung zur *beliebigen Namen hier einfügen*straße stehen" oder "Die Kamera yx ist ja sinnlos, die zeigt nur parkende Autos" oder ähnliches.:|

  • Ja, oder der "Fahrer" setzt sie selber vor Fahrtbeginn in der F4 - Perspektive. Und entscheidet auch selbst über den Wechsel von Fahgastinnenraum auf Aussenkamera- Aufnahme. Ein ganzes Kamerasteuerungsmodul könnte doch so gemacht werden. Lotus müsste "nur" immer ein zweites Bild generieren, das aufgezeichnet werden kann.


    Ob und wie das umgestzt werden kann. Keine Ahnung. Meine Programmierkenntnisse reichen gerade dazu aus zu erkennen, dass Lotus wohl mit einer Delphi-Entwicklungsumgebung erstellt wird.=O