Beiträge von Marvin_0

    #anschnallen ;)

    Ich fände eine anpassbare Kamera/Fahrerposition aber auch nicht ganz unsinnvoll.


    Und so nett das ja mit dem VR sein mag, das möchte/kann halt nicht jeder.

    Vor 10 Jahren meinte man auch Fernseher müssten alle 3D sein, Da gäbe es keinen Weg drum rum, das wird die Zukunft. Zu den High-End Grafikkarten gabs sogar davor schon Synchonisierte Shutterbrillen, GoPros konnten 3D Videos aufnehmen. Und, wo is 3D jetzt? Wer guckt Filme auf seinem TV jetzt mit 3D Brille? Stattdessen gucken wir lieber auf einen gekrümmten Ultrawide Monitor mit UHD Auflösung, oder einen OLED TV.

    Seid gnädig mit mir und akzeptiert die Häuser, wie sie sind - ich kann sie nicht mehr sehen! vv° Das müsste jetzt die 8. oder 9. Variante sein...

    Flüstert leise:
    Mir ist da allerdings doch noch etwas ins Auge gestoßen: Fensterrahmen und Rolläden leuchten ja eigentlich nicht (Sind hier in der Nachttextur) :sshht:

    Manche Dinge brauchen Zeit und ich bin mir ganz sicher dass es besser ist, Geduld zu haben, damit es gut wird.

    Das ist ein tatsächlich besonders schöner Schlusssatz! Obgleich mir deine anderen Formulierungen auch sehr zugesagt haben.

    Das das Spiel noch gar nicht veröffentlicht ist, ist es verständliches dass es aus spielerischer Sicht nicht attraktiv ist. Das ist ja der Trick daran, wenn dinge noch lange nicht fertig sind. Muss man sich halt selbst überlegen, was man so kauft. :rolleyes:

    Wieso werdet ihr direkt alle so aggresiv? Es war doch eine normale Frage.

    Nein, es war keine normale Frage. Es war eine extrem fordernde Formulierung, als hätten Marcel und Janine beim verkauf ihrer Seelen geschworen dir jeden Monat pünktlich zum 1. fürstlichen Bericht zu erstatten wie lange es noch dauert bis es fertig ist.
    Und dafür - also die Art in der dein Beitrag aufgefasst werden kann - sind hier tatsächlich alle sehr sehr ruhig geblieben.

    Solltest du eine "normale Frage" nach einem Aktuellen Stand (und selbst das ist für sich genommen schon äußerst frech - wir werden hier dauernd auf dem laufenden gehalten - willst du jetzt jedes mal eine Benachrichtigung per Mail wenn Marcel im Editor auf Speicher drückt?) also nächstes mal wirklich normal formulieren, also ohne dass es so wirkt als hätte jemand trotz deiner unendlichen Geduld seine Bringschuld noch immer nicht erfüllt, dann kann ich mir auch nicht vorstellen dass hier im Ansatz jemand gefühlt agressiv reagieren könnte.

    Just my 2 Cents - und ich bin nicht aggressiv ;)

    Auch an dieser Stelle ein Hinweis, den ich bei dieser Gelegenheit öfter gebe:


    Das hinzufügen von Informationen wie (Textur und Übersichts-) Fotos, und Maßen, steigert die Chancen auf Erfolg dass ein gewünschtes Objekt umgesetzt wird um ein Vielfaches!


    Wenn man die Objekte anhand von Fotos identifizieren kann, kann man sogar feststellen ob sowas ähnliches dann schon mal jemand gebaut hat, und es nur an lokale Besonderheiten beispielsweise Farbgebung angepasst werden muss.

    hab manchmal das Gefühl, ich bin extrem umständlich

    Ich meine irgendwann mal kurz nen Bild aufgeschnappt zu haben das so aussah als hättest du das Gebäude aus mehreren Würfeln zusammen gesetzt. Ich bin mir da nicht mehr ganz sicher ob das so war, aber falls es so war, würde ich dir den Ratschlag geben nur ein Objekt (würfel) zu verwenden, und eventuelle Unterteilungen mit Loop Cuts vorzunehmen. Falls es nicht so war, kannst du diesen Ratschlag ignorieren, und statt dessen annehmen ich hätte hier ein nettes Gedicht geschrieben :)

    Der Sinn eines Moduls ist, eine Austauschbarkeit gegenüber anderen Varianten zu erlauben, nicht jedoch das mehrfache Plazieren eines Objektes. Ich denke also, dass es der bessere Weg ist die Kupplungen ganz herkömmlich zu implementieren. Die musst du ja trotzdem nur einmal bauen.

    Im besten Fall noch mit der Möglichkeit diese nur im 2D Modus einzublenden und halbtransparent schalten zu können.

    Diese Überlegung hatte ich auch.
    Primär wäre es mir einfach wichtig den vorhandenen Untergrund, also Karte oder Luftbild an spezifischen Punkten wie beispielsweise einer Kreuzung durch ein hochaufgelöstes detailreiches Bild zu erweitern. Georeferenzierte Bilder sind ja wie der Name schon sagt Koordinaten bezogen, und passen sich an diese Stelle ein (soweit die Theorie).

    Später wäre es unabhängig davon aber durchaus praktisch statt des bloßen untergrundes auch einen Layer mit einstellbarer Transparenz zu haben, die sich ÜBER die Map legen lässt.

    Ich würde beide Funktionen aber trennen, und somit auch die Liste der Bilder im Hintergrund und derer im Vordergrund getrennt von einander halten.

    Hallo,
    Ich würde mir ein Feature wünschen, mit welchem einzelne georeferenzierte Satelliten- oder Luftbilder in den Map Editor geladen werden können.
    So könnte man ein Detailfoto einer Kreuzung im Editor hinzufügen, um die genauen Positionen, Maße, und Verlauf von Straßenmarkierungen, Bordsteinen usw. direkt zu verwenden. Bisher muss man solche Maße extern anhand von Referenzpunkten ermitteln, und dann im Editor versuchen die genommenen Abmessungen und deren Referenzpunkte entsprechend zu übertragen. Viel einfacher wäre es aber, wenn ich beispielsweise die Straßenmarkierungen oder auch Bordsteinkanten und Verkehrsinseln etc. einfach nur drüber legen muss, anstatt hin und her zu messen. Auch Ampeln, Beleuchtung, Gullideckel und Objekte können so auf einen Schlag treffsicher und einfach platziert werden.

    Ich stelle mir das so vor, dass man zusätzlich zur bisherigen Auswahl bezügl. Karte oder Luftbild zusätzlich noch eine Checkbox hat um Referenzfotos ein-/auszublenden die dann über der Karte/Luftbild angezeigt werden. Ideal wäre eine Liste (wie sie sonst im Editor und Content Tool auch funktionieren) in der man alle benötigten Fotos hinzufügen oder entfernen kann.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten solches Bildmaterial zu beziehen, ob durch Orthofotos die mit Flugzeugen aufgenommen wurden und auf Geoportalen des Landes, oder von Luftbildfirmen bezogen werden können, bis hin zum selber basten mit Google Earth Pro - dort kann man einen Zeitraum wählen der den gewünschten (historischen) Zustand oder der gewünschten Bildqualität entspricht. Letztere varriiert - ich nutze in meiner Region viele Bilder von 2011 da diese deutlich höher aufgelöst sind als die aktuellen, daher würde es nichts nützen bloß wie bisher im Editor die Karte auf Luftbild zu stellen, selbst wenn das gleiche ZL eingestellt wäre, weil über den Luftbild Link ja nicht zwischen den verschiedenen Zeiten der Aufnahme gewählt werden kann.

    Grüße
    Marvin

    Hast Du eigentlich auch auf- und abschwellendes Licht? Ich hab das ja bei mir (siehe hierzu auch die Scripts im OpenSource-Ordner) und finde das äußerst stimmungsvoll, gerade bei gelben Warn-Blinklichtern - aber natürlich nur bei Nicht-LED-Ampeln! :-D

    Na Klar!


    Dank der neuen Funktionen können die Bäume auf schwachen Rechnern radikal auf 16 Dreiecke reduziert werden!

    Uff!