Planet-Kacheln reservieren, ändern, löschen

  • Damit sich keine zwei Karten für den Multiplayer überlappen können, müssen für alle Multiplayer-Karten im Vorfeld die Kacheln reserviert werden, auf denen gebaut werden soll. Die Reservierungen können auch bei einer bestehenden Karte nachträglich verändert werden.

    1 Allgemeines

    • Kacheln reservieren, Reservierung zurücknehmen oder Löschen ganzer Karten ist nur aus dem MapEditor heraus möglich und auch nur, wenn dieser online ist.
    • Das Bearbeiten der Reservierung und das Löschen von Karten ist nur möglich, wenn die jeweilige Karte (noch) lokal vorhanden ist und geöffnet werden kann! Wenn die Karte nicht im MapEditor geöffnet werden kann (weil nicht mehr vorhanden, keine Rechte vorhanden usw.), dann kann nichts an ihrer Reservierung verändert werden!
    • Eine Karte, die ursprünglich als Single-Player-Karte angelegt wurde, kann nicht nachträglich in eine Multiplayer-Karte umgewandelt werden! Ausnahme: sie erhält das Recht, aufgrund ihrer Qualität auf die reale Weltkarte portiert zu werden. Dazu muss sie allerdings am richtigen Ort und mit eingeschaltetem DEM erstellt worden sein.

    2 Neue Karte anlegen

    Erst muss natürlich die Frage, ob man eine Multiplayer-Karte anlegen möchte, bejaht werden



    Nach einer Informationsmeldung, dass man nur fiktive Multiplayer-Karten anlegen kann, lädt der MapEditor die bestehenden Reservierungen auf der fiktiven Karte herunter:



    Dann erscheint das Fenster, worin man seine Kacheln reservieren kann:




    Die Kartendarstellung zeigt als Untergrund die fiktive Welt, wobei die Farben für die Höhe der jeweiligen Flächen stehen. In den größeren Maßstäben sind die bereits reservierten Karten nur als Punkt mit Beschriftung dargestellt.


    Falls man eine semi-reale Karte anlegen möchte, kann man sich wahlweise auch die reale Weltkarte unterlegen - hierzu einfach mit der rechten Maustaste auf die Kartendarstellung klicken.




    Mit dem Mausrad kann man zoomen, bei gedrücktem Mausrad die Karte verschieben. Ab einer bestimmten Zoomstufe kann man das Kachel-Gitternetz und darauf die Reservierungen sehen:




    • Die von anderen Leuten reservierten Kacheln werden in Dunkelrot dargestellt, die Karten, die man selbst irgendwann mal angelegt hat, in gelb. Um alle Karten ist jeweils eine "Pufferzone" in der Breite von einer Kachel markiert: Zwischen zwei Karten muss erstmal immer eine Kachelbreite Abstand gehalten werden.
    • Zoomt man noch weiter hinein, werden die Kacheln mit ihrer Koordinate beschriftet.
    • Unter der Kartendarstellung wird ständig angezeigt, auf welchen Kachel- und Weltkoordinaten der Mauszeiger liegt.
    • Die Anzahl an Kacheln, die man reservieren darf, ist begrenzt. Jeder darf erstmal nur 500 Kacheln reservieren. Ggf. können wir diese Grenze aber individuell beliebig anpassen. Aus diesem Grunde wird unten immer angezeigt,
      • wieviele Kacheln bereits für diese Karte reserviert wurden (in diesem Beispiel noch keine, also 0),
      • wieviele Kacheln für diese Karte insgesamt reserviert werden dürfen (80813) und
      • wieviele Kacheln ich insgesamt reservieren darf (100000)
    • Mit der Schaltfläche "Alle Reservierungen entfernen" werden alle bereits für die neue Karte angeklickten Kacheln komplett deselektiert. Es werden keine Kacheln von anderen Karten gelöscht!

    Die Kacheln kann man selektieren oder deselektieren, indem man entweder einzelne Kacheln mit der linken Maustaste anklickt, oder einen Rahmen aufzieht.

    • Die erste Kachel kann an einen völlig beliebigen Ort gelegt werden (sofern dieser nicht besetzt oder in unmittelbarer Nähe einer besetzten Kachel liegt). Sie sollte mit Bedacht gewählt werden, weil hier einerseits der "Pin" mit der Beschriftung gesetzt wird und andererseits diese Kachel der Punkt ist, an den die Karte zentriert wird, wenn man die Karte fertig angelegt hat.
    • Alle weiteren Kacheln oder Kachelbereiche müssen unmittelbar neben dem bereits markierten Bereich liegen, damit die Markierung angewendet wird.
    • Klickt man eine nicht-markierte Kachel an, dann wird diese markiert und umgekehrt wird die Markierung aufgehoben, wenn die Kachel bereits markiert war.
    • Gerade wenn das Bild noch im Aufbau befindlich ist, dauert es unter Umständen eine Weile, bis die Markierung sichtbar wird.

    Markierte Flächen werden grün eingefärbt:




    Hier sieht man übrigens die gelbe Einfärbung der "anderen" Karte, die aber dennoch von mir reserviert wurde. Außerdem kann man sehen, dass sich die "Ränder" durchaus überlappen dürfen. Auf diese Weise hat sich im Bereich der A10 ein Puffer von genau einer Kachel zwischen den beiden Karten gebildet.


    Wenn man mit "OK" bestätigt, wird das Fenster zur Eingabe vom Namen und der Beschreibung der Karte angezeigt.




    Anschließend erscheint die Meldung, dass die Karte gespeichert wurde, dann folgt



    Und dann eine weitere Bestätigung, dass gespeichert wurde.


    Schließlich erscheint das Hauptfenster des MapEditors und es kann mit der Arbeit begonnen werden.

    3 Reservierungen ändern

    Um die Reservierungen einer Karte zu ändern, muss diese Karte erstmal ganz normal geladen werden. Dann wird die Schaltfläche :tiles: oben links betätigt. Daraufhin wird die Karte zunächst gespeichert.


    Es erscheint dasselbe Fenster wie beim Anlegen einer neuen Karte. Wir zoomen nun dorthin, wo unsere Karte platziert wurde:




    So wie beim Anlegen der Karte können wir nun Kacheln markieren, die reserviert werden sollen, oder deren Reservierung aufgehoben werden soll. Allerdings ist die Farbgebung etwas komplexer:


    Zunächst halten wir fest, dass der Grünton der Kacheln der aktuellen Karte etwas blasser ist.



    Im Vergleich zur originalen Reservierung habe ich nun nordöstlich weitere Kacheln durch Anklicken/Rechteck aufziehen hinzugefügt. Diese sind wieder saftig grün, so wie beim Anlegen der Karten. Das bedeutet, dass sie nach dem Klick auf "OK" zur Karte hinzugefügt werden.


    Die untere Reihe der bereits beim Anlegen der Karte reservierten Kacheln habe ich erneut angeklickt - hierdurch verfärben sie sich rosa. Das bedeutet: Bei der Bestätigung mit "OK" werden die Reservierungen aufgehoben und die Kacheln gelöscht (unwiderruflich, auch wenn sie bereits bebaut sind!).


    Beide Markierungsarten können durch ein weiteres Mal anklicken wieder aufgehoben werden. Saftig-grüne Kacheln werden dann wieder "durchsichtig", rosafarbene Kacheln werden wieder blass-grün.


    Klickt man nun auf OK, dann bekommt man - sofern man Kacheln rosa zum Löschen markiert hat - einen sehr deutlichen Hinweis, dass diese Kacheln endgültig gelöscht werden. Anschließend wird ein Check durchgeführt, die Karte erneut gespeichert und der MapEditor geschlossen. Beim nächsten Laden der Karte stellt sich die geänderte Reservierung entsprechend dar - gelöschte Kacheln werden nicht mehr dargestellt, hinzugefügte Kacheln können fortan ebenfalls bebaut werden.

    4 Löschen der Reservierung einer ganzen Karte

    Wichtig: Bevor die Reservierung entfernt wurde, darf die Karte keinesfalls lokal gelöscht werden!


    Um die Reservierung einer ganzen Karte zu löschen, muss diese Karte (erfolgreich) geladen werden. Dann wird wiederum :tiles: angeklickt und es erscheint das bekannte Dialogfeld.


    Diesmal wird aber die Schaltfläche "Komplett Singleplayer" angeklickt.


    Nach einer entsprechenden Sicherheitabfrage werden zwei Vorgänge durchgeführt:

    • Die Reservierung der gesamten Karte auf der fiktiven Welt wird komplett entfernt. Die gesamte Fläche ist wieder für alle Benutzer freigegeben.
    • Die Karte selbst wird umgestellt auf "Single-Player".

    Soll die Karte auch lokal gelöscht werden, muss dies wie gehabt durch Entfernen des Map-Ordners aus dem MapEditor-Arbeitsverzeichnis und des Containers aus dem MyContent-Verzeichnis durchgeführt werden.