ÖPNV-Fotos & Videos aus Bayern

  • Hallo zusammen!


    Herzlich laden wir Euch ein, Eure Bilder aus dem ÖPNV aus BAYERN hier in diesem Thread zu präsentieren! :)


    Wir freuen uns auf viele einzigartige und interessante Bilder aus der Verkehrswelt! :fantastic:


    Alles Gute und viel Freude wünscht Euch

    Euer :lotus:-Team

  • Damit es hier nicht so leer bleibt, mach ich mal den Anfang.

    Vor rund fünf Jahren wurde bei der Münchner U-Bahn auch in alten Zügen ein neues Fahrgastinformationssystem eingeführt, damit Fahrer auch dort die Ansagen nicht mehr selbst machen müssen. Wie man sich aber denken kann, gab es zunächst nach der Einführung noch einige Probleme.

    In diesem Video von einer U6 von Kieferngarten nach Garching-Forschungszentrum ist so einiges schief gelaufen. Direkt bei Beginn des Videos wechselt das System erstmal fälschlicherweise die Fahrtrichtung und glaubt, der Zug würde jetzt nach Großhadern fahren. Damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Der Fahrer übernimmt die Ansagen teils wieder selbst, bastelt laufend am System rum, kriegt es aber nicht mehr richtiggestellt und wird daher irgendwann so genervt, dass er kurz vor Ende des Videos seinem Frust freien Lauf lässt, was dummerweise versehentlich auch über die Lautsprecheranlage übertragen wird, aber seht bzw. hört selbst... :-D




  • Leider wurden wir nach einer 30 Sekunden Aufnahme vom Sicherheitsdienst aus dem Bahnhof verwiesen. Die Begründung war, dass in der gleichen Nacht genau an diesem Bahnhof die Züge besprüht wurden und das ganze ebenfalls mit einer Spiegelreflex Kamera aufgezeichnet wurde. Naja, deswegen gibt´s nur diesen kurzen Clip ;)

  • Leider wurden wir nach einer 30 Sekunden Aufnahme vom Sicherheitsdienst aus dem Bahnhof verwiesen.

    Bei Aufnahmen ausserhalb des öffentlichen Raumes (also in U-Bahnhöfen, in Zügen etc) sollte man sich vorher eine Fotogenehmigung holen. Praktisch alle Zulieferer für die seriösen Publikationen und Webseiten haben die. Dann kommt erst gar keine Diskussion auf.

  • Man muss nicht zwingend eine Genehmigung einholen, man sollte sich aber auf jeden Fall die Richtlinien der Unternehmen ansehen. Bei der DB z.b. ist für kommerzielle Zwecke keine Genehmigung notwendig.

    Ein <3 für Taschenschiebetüren!

  • Genau das ist das Problem. Du kannst doch nicht einfach hier U-Bahnen filmen und die hochladen. Die VAG hat ein gutes Recht dich vom Platz zu verweisen. Da merkt man, dass die Leute keine Ahnung von Gesetzen haben. Man sollte sicherheitshalber nach einer Genehmigung fragen und das am besten mit einen Termin verknüpfen um Komplikationen zu vermeiden. Das muss wirklich mit der VAG abgeklärt werden. Wenn du spontan eine Filmaufnahme machst, dann musst du mit den Sanktionen rechnen.

  • Genau das ist das Problem. Du kannst doch nicht einfach hier U-Bahnen filmen und die hochladen. Die VAG hat ein gutes Recht dich vom Platz zu verweisen. Da merkt man, dass die Leute keine Ahnung von Gesetzen haben. Man sollte sicherheitshalber nach einer Genehmigung fragen und das am besten mit einen Termin verknüpfen um Komplikationen zu vermeiden. Das muss wirklich mit der VAG abgeklärt werden. Wenn du spontan eine Filmaufnahme machst, dann musst du mit den Sanktionen rechnen.

    Das war spontan um meine Kamera zu testen. Außerdem war das kein Vorwurf sondern eine Notiz zum Video mein Meister.

  • Genau das ist das Problem. Du kannst doch nicht einfach hier U-Bahnen filmen und die hochladen. Die VAG hat ein gutes Recht dich vom Platz zu verweisen. Da merkt man, dass die Leute keine Ahnung von Gesetzen haben. Man sollte sicherheitshalber nach einer Genehmigung fragen und das am besten mit einen Termin verknüpfen um Komplikationen zu vermeiden. Das muss wirklich mit der VAG abgeklärt werden. Wenn du spontan eine Filmaufnahme machst, dann musst du mit den Sanktionen rechnen.

    Tja, dann informiere dich mal über die Anwendung von Rechten des öffentlichen Raums an Orten die in Privatbesitz sind, aber die öffentliche Hand daran beteilig ist. Stichpunkt "Fraport-Urteil". Kurz gesagt durfte der Betreiber des Frankfurter Flughafens eine Demo im Gebäude nicht verbieten weil es gegen die Versammlungsfreiheit verstoßen würde und ein Flughafen, auch im Privatbesitz, eine Verkehrsfläche ist die zum öffentlichen Zugang gedacht ist - mit Beteiligung des Staates. Somit sind dort die selben Freiheiten wie in der Öffentlichkeit auch anzuwenden, wie Versammlunsgfreiheit - somit gilt das auch für die hier relevante Panoramafreiheit.


    Übrigens gab es in Stuttgart einen Fall wo der Sicherheitsdienst mit Bezug auf die Hausordnung auch eingreifen und verbieten wollte, der Fotograf das aber nicht akzeptieren wollte. Die schließlich hinzugezogene Polizei hat dann tatsächlich den Sicherheitsdienst zurückgepfiffen und somit den Fotoverbot-Passus in der Hausordnung damit mehr oder weniger wirkungslos gemacht, weil nicht durchsetzbar.

    :tram::tram: +1(Schluss) :tram: = :tram::tram::tram:

    Edited 2 times, last by gt670dn ().

  • somit gilt das auch für die hier relevante Panoramafreiheit

    Das ist alles recht und schön und sicherlich kannst du wenn dich der zuständige Kollege (der wahrscheinlich von den Servicediensten war und nicht vom Sicherheitsdienst) in Ausübung des Hausrechts aus dem U-Bahnhof weist, anschliessend deinen Anwalt anrufen.

    Aber warum muss immer alles auf Konfliktbasis laufen?

    Man hole sich einfach die Fotogenehmigung, dann gibts die gewünschten Fotos, der SD-Mann hat seine Vorschriften eingehalten, die VAG kann sicher sein, dass da kein Gestörter im Gleis rumkrabbelt, sondern der Betreffende weiss wo er was fotografieren darf und gut ist!

    Man muss doch nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen.

  • Da merkt man, dass die Leute keine Ahnung von Gesetzen haben

    https://www.kvb.koeln/unternehmen/presse/genehmigungen.html


    Die KVB möchte von den Hobbyfotografen garnichts haben solange Regeln eingehalten werden. Also zu sagen das man unbedingt sich melden muss bei einem Verkehrsbetrieb ist schwachsinnig. Das kommt ganz auf den Betrieb an und kann nicht pauschal gesagt werden.


    Edit: Bei der DB müsste das auch so sein.

  • Bevor jetzt jeder hier die Richtlinien in seiner Stadt postet, wie wäre es Janine wenn wir einen eigenen Thread für das Thema aufmachen? ?/

    Andernfalls würde ich die entsprechenden Richtlinien im passenden Bundeslandthread posten.

    Ein <3 für Taschenschiebetüren!

  • Also ich hatte eig. nie das Ziel eine DIskussion zu starten xDD Sollte nur ein Hinweis sein, warum das Video nicht wie von mir geplant 10 Minuten geht. :D


    Macht jetzt jemand ein Thread auf? :D haha

  • Morgen geht es mit Fotogenehmigung in der Tasche erneut zum Knipsen nach Nürnberg

    Na also, man muss doch nur vernünftig miteinander reden.


    Leider ist nicht jeder vernünftig, z.B. ist gerade heute sowas vorgefallen:


    https://www.nordbayern.de/regi…-u1-stand-still-1.9763574


    Ist nicht immer so extrem, aber ich hab auch schon so Spezialisten gesehen, die sich mit Foto oder Handy in den Gleisbereich beugen um den einfahrenden Zug besser aufs Bild zu kriegen. Da möchte ich kein U-Bahn-Fahrer sein.


    Mit den Fotos ist es eh so eine Sache. Praktisch jedes Bild gibt es ja eigentlich schon, wenn nicht gerade mal eine Umleitung ansteht oder ein SEV, was aber dann mehr für die Busfreunde ist.


    Aber nichtsdestotrotz viel Spaß beim Fotografieren!

  • Morgen geht es mit Fotogenehmigung in der Tasche erneut zum Knipsen nach Nürnberg :D

    Bilder folgen :)

    Soweit ich weiß kriegt man als Otto-Normal Mensch keine solche Genehmigung. Mich wundert sowas, denn als ich mal angefragt hatte habe ich eine Ablehnung erhalten.