Entwicklungsfortschritt

Du möchtest den LOTUS-Simulator kaufen? Hier geht es zum Steam-Store!

LOTUS befindet sich mittlerweile im Early Access und ist daher öffentlich verfügbar! Der Early Access richtet sich vornehmlich an Spieler und Addon-Entwickler, die Wert auf einen intensiven Austausch mit den Entwicklern legen, früh ihre eigenen Projekte umsetzen wollen, auf die Entwicklung von LOTUS Einfluss nehmen möchten oder einfach Spieler der ersten Stunde sein möchten.


Es gibt drei Möglichkeiten, Euch über die Features von LOTUS zu informieren:

  • In der Produktbeschreibung auf Steam und auch in unserem Lexikon-Eintrag findet Ihr einen groben und kurzen Funktionsüberblick mit bereits eingebauten und noch ausstehenden Funktionen.
  • In unseren Patchnotes könnt Ihr exakt und sehr detailliert verfolgen, welche Funktionen seit dem Beginn des Early Access' ihren Weg bereits in LOTUS gefunden haben.
  • Hier auf dieser Seite findet Ihr einen Überblick über bereits eingebaute und noch ausstehende Funktionen. Detaillierter als auf Steam und im Lexikon und weniger detailliert, als die Patchnotes.

Hier wird unterschieden zwischen durch-konzeptioniert, teilweise fertiggestellt oder in Bearbeitung, bereits fertiggestellt und noch nicht begonnen.


Stand: jetzt.

LOTUS-Simulator

  • Module
    • "Rails of :lotus:"

      → Das LOTUS-Modul, welches Schienenfahrzeuge, wie Straßenbahnen und Züge, freischaltet, steht bereits zum Verkauf. Fertiggestellt ist die gesamte Physik und Infrastruktur, welche nötig ist, um Schienenfahrzeuge aller Art realistisch zu simulieren und selber zu fahren. Dieses Modul wird ständig gepatcht und erweitert, sodass später auch Signale, Stellwerke und Zugsicherungs-Einrichtungen möglich sind. Mehr zum Modul erfahrt Ihr hier.

    • "Streets of :lotus:"

      → Das LOTUS-Modul, welches Straßenfahrzeuge, wie Busse und Autos, freischaltet, wurde inzwischen ebenfalls veröffentlicht. Es ist also bereits möglich, mithilfe des Content-Tools Straßenfahrzeuge zu importieren. Mehr zum Modul erfahrt Ihr hier.

    • "Wings of :lotus:"

      → Das LOTUS-Modul zum Fliegen wird deutlich später veröffentlicht, als Rails und Streets. Mit den für dieses Modul notwendigen Anpassungen an LOTUS wurde noch nicht begonnen.

    • "Floats of :lotus:"

      → Das LOTUS-Modul für Gleitkomma-Zahlen.

  • Engine
    • LOTUS-Simulator als 64bit-Version
    • Dateiverwaltung, Addon-Management
    • Verarbeitung von Scripts
    • Plugin-Schnittstelle
    • VR-Unterstützung (Oculus Rift und OpenVR)
    • individuelle Tastatur- und Gamecontroller-Steuerung
  • Grafik
    • Terrain- und Oberflächendarstellung, Fahrzeuge, Gebäude- und Szenerie-Darstellung
    • Effekte: Dynamischer Lichteinfall, Schatten, Glanz, Blend-Effekte, Normal- & Bump-Maps, Parallax Occlusion, Hitzeflimmern
    • Partikel-System für Rauch, Dampf und Qualm
    • Vegetation
    • Echtzeit-Reflexionen (Rückspiegel, in der Umgebung)
    • Wasser
  • Physik
    • Schienen-Physik und Infrastruktur
    • Kuppeln, Entkuppeln, Zugverhalten
    • Weichen (bis auf Spezialkonstruktionen)
    • Oberleitungen (bis auf Quertragwerke)
    • Reifenphysik
    • Gelenk(bus)-Physik
  • Sounds
    • Soundräume, Unterscheidung Innen- und Außensounds
    • Sounds darstellen und durch Scripts steuern
    • Soundlautstärke entfernungsabhängig
  • Umgebungsphysik
    • Tag-/Nacht-Zyklus, Sonnenstand
    • Wetter
    • Jahreszeiten
  • KI
    • Fußgänger, Passanten, Passagiere
    • Straßenverkehr (simpel, komplex)
    • Fahrplanmäßiger Verkehr
    • Fahrgast-Interaktionen
  • Gameplay
    • Freies Zusammenstellen von Zügen
    • Echtzeit-Hilfesystem bei Fehlbedienung individuell in jedem Fahrzeug
    • Fahren nach Fahrplan, auf Umläufen und Routen
  • Multiplayer
    • Laden mehrerer Karten gleichzeitig
    • Welt für reale und Welt für fiktive- und semi-reale Karten
    • Allgemeine Gameplay-Funktionen, wie Gruppe verwalten, Spiel erstellen, beitreten, Chat, virtuelle Unternehmen, Kalender ...
    • Spielleiter-Funktionen: Zuweisung von Rollen, Aufgaben, Diensten, Fahrzeugen, Ändern der Umgebung
    • Leitstelle
    • Funk
    • Konfiguration des eigenen Erscheinungsbildes im Simulator
    • Statistiken, Ranglisten, Achievements

Content

  • Karte "Berliner Nahverkehr"
    • Tram-Linie M1, derzeit in Arbeit:
      • Hackescher Markt
      • Rosenthaler Straße
      • Weinbergsweg
    • Bus-Linie 100
    • U-Bahn-Linien U7 und U2
    • S-Bahn-Linie Spandau-Lichtenberg (oder weiter)
  • Tram: GT6N
    • 3D-Modell innen und außen, Fahrerraum-Details, Fahrphysik, Sound, Wagensteuerung, Stromversorgung, Fahrsteuerung, Türsteuerung, Beleuchtung innen und außen
    • Rückfahr-Pult
    • IBIS und Anzeige
    • MMS
    • Rampe
    • Detailausgestaltung innen
  • Bus: MAN Lion's City Doppeldecker
  • U-Bahn: Kleinprofil-Baureihe A3 und Großprofil-Baureihe F
  • S-Bahn: DB-Baureihe 481
  • Test-Karte "Diorama"
  • Grundlegende Szenerie-Objekte zur freien Verwendung

Map-Editor

  • Straßen- und Kreuzungsbau
  • Gleis- und Weichenbau
  • Splines und Polygone verlegen
  • Objekte platzieren
  • Ketten- und einfache Fahrleitungen verlegen
  • Platzieren von Karten auf dem realen Welt-Modell
  • Weltkarte unter dem Terrain einblenden
  • Digitales Geländemodell (DEM) importieren
  • Brücken- und Tunnelbau
  • Terrain frei formen und bemalen
  • KI-Pfade
  • Erweiterter Oberleitungsbau (Quertragwerke etc.)
  • Linien-, Fahr- und Umlaufplanung

Content-Tool

  • Umfangreiches Content-Management-System
  • Import von Fahrzeugen und Szenerie-Objekten
  • Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten von Animationen, Beleuchtung und Fahrzeug-Verhalten, auch komplexe Wagen-Konfigurationen wie Z-Stellung und Jakobs-Drehgestelle
  • Fahrzeug-Scripts und Script-Simulation
  • Konfiguration von Anzeigen (Matrix & Co.) am Fahrzeug
  • Mesh-Animationen
  • Partikelsysteme am Fahrzeug
  • Umfangreiche Konfiguration von Materialien, inkl. (Gebäude-)Nachttexturen und Oberflächen-Beschaffenheiten
  • Modularisierung von Fahrzeugen, z.B. Anzeigen, Drucker, Fahrgastinformationen
  • Repaints
  • Fahrzeugindividualisierung und -Details (Wagennummern, Hersteller- und Modellinformationen, fahrzeugnummerspezifische Defekte)