CKD Tatra KT4Dtm BVG

  • :T:


    Projekttyp: Fahrzeug


    Projektname: CKD Tatra KT4Dtm BVG


    Beteiligte Personen:  Trammi (Fotos/Texturen), Mindweeper666 (Technisches Fachwissen), T4D1216 (Fotos/Texturen/Sounds), Kartoffelphantom


    Projektdetails: Ich baue den Berliner KT4Dtm, mit Möglichkeit der Erweiterung durch den KT4Dm. Alle anderen Varianten, inklusive der unmodernisierten Versionen, lasse ich hier explizit aus.


    Voraussichtliche Bauzeit: Wie man das von mir gewohnt ist, habe ich keinerlei Intention, mich hetzen zu lassen. Ob das ganze nun in einem Jahr rum ist, oder wie beim letzten Mal drei Jahre dauert, das kann ich euch erst sagen, wenn ich fertig bin.


    Bilder/Videos:



    Etwas aktueller:



    Moin moin liebe Leute!


    Wie mir gerade auffällt, kam vor exakt einem Jahr mein KT für Omsi raus. Was für ein Zufall. Dann ist das vielleicht genau der richtige Zeitpunkt, sich jetzt mal mit dem Thema Lotus auseinanderzusetzen. Ich habe ja schon länger jedem, der nicht schnell genug weggerannt ist, auf die Nase gebunden, dass ich meinen KT für Lotus noch einmal komplett neu aufsetzen möchte. Das alte Modell aus Omsi gefällt mir nicht mehr so richtig, und enthält ja auch wirklich viele Fehler, sowohl baulicher Natur (immerhin war das mein erstes großes Fahrzeug), als auch gegenüber dem Vorbild. Und Lotus wird ja hoffentlich überhaupt viel toller und besser als Omsi, da wäre es doch schön, wenn auch der KT viel toller und besser als in Omsi wird. Soweit der Plan.


    Dementsprechend habe ich auch angefangen, frei nach dem Motto "Je mehr Polys, desto mehr Polys", denn diesmal will ich keine faulen Kompromisse eingehen. Was ihr auf dem Bild hier seht ist die Arbeit von drei oder vier Tagen, also nicht so viel. Eigentlich wollte ich mit dem Präsentieren ja warten, bis ich wirklich etwas zu bieten habe, aber dann dachte ich mir, dass das doch wirklich dumm wäre. Hier sitzt ja (hoffentlich) viel geballtes Fachwissen, und das möchte ich sehr gerne ausnutzen, um eine Art "großen Betatest" veranstalten.


    Viele von euch kennen sicherlich mein Omsimodell, und haben dazu bestimmt auch eine Meinung. Deshalb würde ich von euch gerne hören, was hat euch daran nicht gefallen, was war offensichtlich falsch, an welchen Stellen habe ich geschlampt, und wo bin ich Irrtümern erlegen, oder fehlen vielleicht noch wichtige Dinge, die für euch den Wiedererkennungswert des Fahrzeugs stark steigern würden. Kurz: Was kann ich besser machen? Ihr habt also jetzt die Möglichkeit, euch mit Hinweisen aller Art in den Schaffungsprozess des neuen KTs einzubringen. Darum auch die frühe Präsentation, so muss ich nicht im Nachhinein wieder alles umbauen, das macht keinen Spaß. Grundsätzlich ist erst einmal alles erwünscht, ich arbeite dann aber weiter nach dem Prinzip, mit dem ich bisher auch schon ganz gut gefahren bin: Wenn mir nicht gefällt, was ihr sagt, klappe ich einfach die Ohren zu ;p. Ich selbst habe mir beispielsweise als allererste Amtshandlung dieses Mal vorgeschagen, die Regenrinnen an der Dachkante einzubauen, den Vorschlag für gut befunden, und kurzerhand umgesetzt. Das hat mich am Omsimodell am meisten gestört. Ich bedanke mich jetzt schon mal für jede Hilfe.


    Oben habe ichs schon mal kurz angerissen: Ich lege mich diesmal gleich von Anfang an fest, ich kümmere mich ausschließlich um die Berliner Mods. Die kenne ich persönlich, die habe ich lieben und schätzen gelernt, und, haut mich, wenn es sein muss, die finde ich in weiten Teilen tatsächlich schöner als die Unmods. Aus meinem letzten Versuch, aus dem Mod einen unmod zu zaubern, habe ich gelernt, dass das viel Arbeit ist, keinen Spaß macht, und an den meisten Stellen auch nicht gut aussieht. Auf den ersten Blick mag es vielleicht nicht so erscheinen, aber eigentlich ist beim Modernisieren in Berlin bis auf die Außenmaße kein Teil gleichgeblieben, da hat man ganze Arbeit geleistet. Alles, was ich also mit dem Mod anstelle, um ihn zu "unmodden", ist nicht mehr als ein schlechter Kompromiss. Deshalb halte ich es auf dem Qualitätsstandard, den ich hier anstrebe, für die einzige sinnvolle Alternative, auch für den Unmod einen kompletten Neubau zu veranstalten. Ob ich das im Anschluss tatsächlich mache, kann ich noch nicht sagen. Vielleicht findet sich ja in der Zeit auch jemand anderes, der darauf Lust hat.

  • Die kann er trotzdem konvertieren. Die wird offensichtlich schneller fertig als ein neues, auf LOTUS zugeschnittenes Modell. Von daher würde ich es als Übergangsmodell bezeichnen.


    Ich freue mich drauf. Ehrlich gesagt, ich wünsche mir sogar, daß bei der Neukonstruktion die eine Stadtvariante Berlin-Mod im Vordergrund steht und keine Abwandlungen a la OMSI zu erwarten sind. Mit Falttüren hier und ohne Klima dort. Wenn das mal jemand machen möchte, der das Erstellen mag, meinetwegen als modulares Konzept (mit Vorauswahl der Spurweite etc.), der könnte ja ein KT4D-Addon draus machen, das dann die Möglichkeiten der modularen Fahrzeugauswahl in LOTUS auch richtig nutzt. Dann vielleicht als Payware (ein bißchen Anreiz kann ja nicht verkehrt sein ;)).

    Seit 1970 kompetent in Sachen Nahverkehr - www.msf-ev.de

  • Und ich glaube, dieser Satz erklärt es ausreichend.

    Ich habe ja schon länger jedem, der nicht schnell genug weggerannt ist, erzählt, dass ich meinen KT für Lotus noch einmal komplett neu aufsetzen möchte. Das alte Modell aus Omsi gefällt mir nicht mehr so richtig, und enthält ja auch wirklich viel Fehler, sowohl baulicher Natur (immerhin war das mein erstes großes Fahrzeug), als auch gegenüber dem Vorbild. Und Lotus wird ja hoffentlich überhaupt viel toller und besser als Omsi, da wäre es doch schön, wenn auch der KT viel toller und besser als in Omsi wird.

    Oder halt zwei Sätze. :-P


    Warum sollte ich mein Projekt einstampfen, und nur noch mit BLV zusammenarbeiten, wenn BLV ja doch nur mein altes Modell konvertiert, und es mein erklärtes Ziel ist, eben ein komplett neues Modell zu erstellen, das meinen gestiegenen Ansprüchen genügt. Wir verfolgen also zwei völlig verschieden Ansätze.


    Trammi So ein grobes Außenmesh ist immer schnell gemacht, wenig Aufwand für viel Effekt, deshalb macht das auch so viel Spaß. Der anstrengende Teil ist dann das ganze Kleingemüse im Innenraum, besonders in der Fahrerkabine. Aber nichts zu meckern, ich bin ... begeistert? Irritiert? Ich weiß nicht, gerade von dir hatte ich eigentlich (fast) am meisten erwartet ;p. Mir fallen da gerade nur zwei Kunden ein, die immer noch viel mehr zu bemäkeln hatten, ich bin gespannt, wann die hier aufkreuzen, und ob sie sich angesprochen fühlen ^^.

  • Lieber jetzt meckern, und hinterher wirds gut, als jetzt schweigen, und sich hinterher ärgern, dass da was nicht passt. Gut, dass es hinterher gut wird kann ich nicht versprechen, aber die Wahrscheinlichkeit dafür steigt jedenfalls. ;-)


    Janine Freut mich, dass Euch das freut! (:

  • Finde ich sehr lobenswert, dass du den Wagen quasi nochmal sanierst.

    Ich finde dass genau solch ein Perfektionismus LOTUS ausmacht.

    Ich bin gespannt!

    Rettet den Planeten, es ist der einzige auf dem Straßenbahnen fahren.

  • So ein grobes Außenmesh ist immer schnell gemacht, wenig Aufwand für viel Effekt, deshalb macht das auch so viel Spaß. Der anstrengende Teil ist dann das ganze Kleingemüse im Innenraum, besonders in der Fahrerkabine.

    Da stimme ich zu (na gut, zumindest Teilweise, die Begründung folgt sogleich): ich bin ja aktuell noch Blender-Anfänger und habe vor fast einem Monat, nach zwei Wochen Lern- und Einarbeitungszeit, damit angefangen, mein erstes Fahrzeug zu bauen, eine fiktive Niederflurstraßenbahn (siehe Screenshots im Plauderecke-Thread, so viel Eigenwerbung muss sein ;p). Bis ich das Kopfteil in Grundzügen modelliert hatte, vergingen so einige Tage.


    Als ich dann festellen musste, dass ich an einer Stelle ziemlich Mist gebaut habe, entschloss ich mich, lieber alles nochmal von vorne zu machen als unnötig Zeit zu verschwenden und eventuell das Gemachte zu verschlimmbessern, der Neubau dauerte dann etwa einen Tag.


    Irgendwann merkt man ja auch, dass vieles schneller geht, wenn man z.B. symmetrische Teile (wie z.B. die Front) nur zur Hälfte bauen muss und den Rest per Spiegelung ergänzt oder Fenster-, Türbereiche und Gelenkportale als einzelne Objekte baut und diese per Copy&Paste zum gesamten Wagenkasten zusammenfügt :sshht:^^


    Andererseits, wenn ich nun an die ganzen Details denke, insbesondere den Innenraum...?(

  • Was ist denn jetzt mit der Tram von BLV-1986 ?

    Stimmt zurzeit ist der KT4Dt von BLV-1986 eigentlich schon weiter eigentlich könnte Kartoffelphantom mit BLV-1986 zusammen arbeiten oder

    Ich möchte mal kurz an merken das KT4Dt-m(od) von Kartoffelphantom die Modernisierte Version vom KT4Dt von BLV-1986 ist.

    (Sofern ich da nichts missverstanden habe.) Somit sind das Prinzipiell also unterschiedliche Bahnen. ;)

    Bärstadt 1435mm (Fiktiv - WIP)

    Berliner Parkeisenbahn 2012 600mm (Real - WIP) [Unterbrochen]

    Repainter

  • Stimmt zurzeit ist der KT4Dt von BLV-1986 eigentlich schon weiter eigentlich könnte Kartoffelphantom mit BLV-1986 zusammen arbeiten oder

    Ich möchte mal kurz an merken das KT4Dt-m(od) von Kartoffelphantom die Modernisierte Version vom KT4Dt von BLV-1986 ist.

    (Sofern ich da nichts missverstanden habe.) Somit sind das Prinzipiell also unterschiedliche Bahnen. ;)

    Nee, die bauen beide die gleiche Tram XP


    Edit zur Erläuterung:

    Kt4Dt -der alte Thyristor (mit Falttüren)

    Kt4Dt(m) -der modernisierte Thyristor (mit Außenschwenktüren in gelb)

  • Ich möchte mal kurz an merken das KT4Dt-m(od) von Kartoffelphantom die Modernisierte Version vom KT4Dt von BLV-1986 ist.

    (Sofern ich da nichts missverstanden habe.) Somit sind das Prinzipiell also unterschiedliche Bahnen. ;)

    Nee, die bauen beide die gleiche Tram XP

    Habs jetzt noch mal nachgelesen bei Wikipedia ^^ So wie ich es geschrieben habe ist es richtig.

    Der KT4Dt ist das Original was von der Tschechischen Firma: CKD Tatra bis 1997 Produziert wurde und von der BVB/BVG bis 1993 Betrieben wurden. Ab 93 bis 97 wurde die Hälfte der BVG KT4D und KT4Dt Flotte seitens der BVG Modernisiert somit wurden sie mit einer neue Kennung versehen (KT4D-m und KT4Dt-m) da es sich somit um andere Fahrzeuge handelt.


    Also in Kurzform: BLV-1986 baut denn KT4Dt der BVG welcher maximal bis 97 gefahren ist und Kartoffelphantom baut denn KT4Dt-m(od) welcher ab 97 bis 2014 gefahren ist.

    Bärstadt 1435mm (Fiktiv - WIP)

    Berliner Parkeisenbahn 2012 600mm (Real - WIP) [Unterbrochen]

    Repainter

  • Nein, das ist nicht richtig. Beide bauen den modernisierten. Kartoffelphantom baut ja nochmal, wie er schreibt, und nichts neues. Er hätte wohl besser mit dem T6/B6 angefangen?! :S

    Seit 1970 kompetent in Sachen Nahverkehr - www.msf-ev.de

  • Nene, das hätte er besser nicht, da er zum T6/B6 nicht annähernd so viel Material hat wie zum KT. ;-)


    Aber richtig, BLV hat in seinem Threadnamen das kleine m einfach vergessen, aber er kündigt ja auch an, dass er bei Zeiten womöglich auch die Unmods noch dazubaut.

  • Er hat selbst mal irgendwo geschrieben, daß er mit KT4D und KT4Dt nichts soviel anfangen kann und einfach lieber Kt4d schreibt. Ist halt so.

    Seit 1970 kompetent in Sachen Nahverkehr - www.msf-ev.de

  • Nein, das ist nicht richtig. Beide bauen den modernisierten. Kartoffelphantom baut ja nochmal, wie er schreibt, und nichts neues. Er hätte wohl besser mit dem T6/B6 angefangen?! :S

    Nene, das hätte er besser nicht, da er zum T6/B6 nicht annähernd so viel Material hat wie zum KT. ;-)


    Aber richtig, BLV hat in seinem Threadnamen das kleine m einfach vergessen, aber er kündigt ja auch an, dass er bei Zeiten womöglich auch die Unmods noch dazubaut.

    Er hat selbst mal irgendwo geschrieben, daß er mit KT4D und KT4Dt nichts soviel anfangen kann und einfach lieber Kt4d schreibt. Ist halt so.

    Achso okay das habe ich nicht mitbekommen xD #Sry ^^

    Bärstadt 1435mm (Fiktiv - WIP)

    Berliner Parkeisenbahn 2012 600mm (Real - WIP) [Unterbrochen]

    Repainter