CKD Tatra T4D

  • :T:


    Projekttyp: Schienenfahrzeug


    Projektname: CKD Tatra T4D


    Beteiligte Personen: Tatra-Fan (Technisches Fachwissen), T4D1216 (Technisches Fachwissen, Fotos, Sounds), Red Dragon (Sounds, Repaints), 459 300 (Dresdenspezifisches Fachwissen, Fotos, Sounds), Kartoffelphantom


    Bilder/Videos:




    Projektdetails:


    Der T4D ist ein von CKD Tatra speziell für die DDR entwickelter, hochfluriger Straßenbahntriebwagen auf Basis des Typs T3. Er war lange Zeit das am stärksten vertretene Straßenbahnfahrzeug in der DDR und ist auch heute noch in vielen ostdeutschen Städten im täglichen Betrieb zu beobachten, auch wenn er langsam immer weiter aus dem Stadtbild verschwindet. Ich bemühe mich, mit meinem Modell ein vollständig modulares Fahrzeug zu kreieren, dass so viele Bauzustände wie möglich abbilden kann. Ausgehend vom Dresdner T4D-MT sollen auch andere Städteversionen und Modernisierungsstufen, sowie fiktive Kreuzungen aus verschiedenen Bauteilen ermöglicht werden. Ob ich das wirklich möglich machen kann, kann ich nicht versprechen, aber ich gebe mein Bestes. ^^


    Urspünglich begonnen habe ich das Projekt als einen reinen T4D-MT der DVB und als absolutes Nebenprojekt. Als ich damals angefangen habe, war an Lotus noch gar nicht zu denken. Das Interesse daran, mal auszuprobieren, wie weit man das lotuseigene Modulsystem ausreizen kann, sowie nicht enden wollende Sticheleien aus dem Team, ob ich denn nicht endlich auch einen originalen T4D umsetzen könnte, haben dazu geführt, dass ich also versuchen möchte, so viele Bauzustände wie möglich mit nur einem Fahrzeug abbilden zu können. Wie weit ich damit komme steht allerdings noch in den Sternen.


    An manchen Stellen ist es in der Tat ziemlich hinderlich, sich hier bloß auf ein Basisfahrzeug zu beschränken, aber ich verspreche mir dafür davon am Ende die maximale Flexibilität der Fahrzeugkonfiguration. Die ganzen Umbauten und Modernisierungen waren ja sowohl in Dresden als auch in den anderen Städten zumeist eher fließende Prozesse, sodass es da schier unendlich viele mögliche Fahrzeugzustände gab und gibt. Dazu die unbegrenzte Anzahl an zwar völlig unrealistischen aber dennoch vielleicht ansprechenden fiktiven Kombinationen, wie etwa der oben gezeigte MT mit MI-Fahrpult. Das lässt sich nur schwer sinnvoll kategorisieren, sodass meiner Ansicht nach ein völlig modulares Fahrzeug die bessere Lösung ist als siebzehn halbmodulare, die trotzdem nicht alles abbilden können. Im Gegenzug steigt dafür aber auch die Anzahl der Sendevorgänge im Fahrzeugskript, genauso wie die Anzahl der Drawcalls, was leider negative Auswirkungen auf die Performance hat. Hier bleibt also abzuwarten, ob Lotus das fertige Endergebnis dann verkaften wird.


    Ich bemühe mich, am Ende so viele Module wie möglich selbst mitzuliefern, allumfassend wird die Auswahl aber sicherlich nicht werden. Ich hoffe da sehr auf Eure Mithilfe. Module sind ja eine der wenigen Möglichkeiten, in fremden Fahrzeugen herumzupfuschen. Spätestens beim Release wirds also eine genaue Auflistung aller nötigen Schnittstelleninformationen geben. Sollte sich aber jetzt schon jemand berufen fühlen, Module aus seiner Heimatstadt beizusteuern, der darf mich gerne jederzeit kontaktieren, ich helfe, wo ich kann. :-) Auch falls sich andere Fahrzeugbauer zwecks fahrzeugübergreifender Modulkompatibilität weiterer als der im Lexikon aufgelisteter Module absprechen wollen, bin ich gegenüber konstruktiven Wünschen stets offen.


    Kritik jeder Art ist mir wie üblich überaus willkommen.

  • Wird nicht schon ein T4D für Dresden 2000 in Zukunft gebaut?

    Viele Grüße, ZugBus

    PS: Auf YouTube bin ich unter gleichem Namen verfügbar!

  • Ossi on Tour  Holms96 Ja und Yes. That's kind of what I tried to express in the above essay. I will attempt to recreate ... well, everything. And if not, then at least give you the possibility to mod these versions yourself. Und Letzteres wird vermutlich auf die offenen oder verglasten Leipziger zutreffen. Die sind ja eigentlich keine wirkliche Stadtvariante und dazu nicht in meinem persönlichen Interessensgebiet. Ich werde aber definitiv die Möglichkeit schaffen, dass motivierte Modder das ohne übermäßigen Aufand nachrüsten können.


    ZugBus Was denn nun? Wird er schon, oder erst in Zukunft? Oder im Jahr 2000? Die temporalen Zusammenhänge deiner Frage verwirren mich. Fachlich bin ich dafür aber der falsche Ansprechpartner.


    Tobi21 Joa... +/- 15 Millimeter. ;p Ich bin mir noch etwas unschlüssig, wie ich das löse. Mir schwirrt da so ein Schieberegler in den Fahrzeugkonstanten im Hirn herum, aber ich bin mir nicht sicher, inwieweit das tatsächlich praktikabel ist. Darum mache ich mir einen Kopf, wenn ich die Meterspurdrehgestelle fertig habe, auf die wartet der KT ja auch noch.

  • Wow, ich bin echt geflashed... Sieht einfach nur geil aus. Ich muss aber sagen das ich das Fahrpult etwas anders im Kopf habe als ich zuletzt auf der 3 mitgefahren bin.

    In dem oben aufgeführten Video wird erklärt, dass es sich zwar um dem T4D-MT handelt, im Moment allerdings noch das Pult des T4D-MI verbaut ist, welches man später ganz modular tauschen kann ;)

  • Wow, ich bin echt geflashed... Sieht einfach nur geil aus. Ich muss aber sagen das ich das Fahrpult etwas anders im Kopf habe als ich zuletzt auf der 3 mitgefahren bin.

    In dem oben aufgeführten Video wird erklärt, dass es sich zwar um dem T4D-MT handelt, im Moment allerdings noch das Pult des T4D-MI verbaut ist, welches man später ganz modular tauschen kann ;)

    das Video hatte bei mir keinen Sound :(

  • Kartoffelphantom Thank you for detail explanation! :)

    Gegreenpeaced Btw sounds are not yet implemented in the tram. As i could hear only tristor on the video if i am not mistaken. Unless the recording Tatrafan used didn't catch the game sound correctly.

    (Sorry for writing in english. I understand some German words but not whole grammar so i stick with english. :( )

    Unofficial LOTUS tester

    Edited once, last by Holms96 ().

  • Kartoffelphantom Thank you for detail explanation! :)

    Gegreenpeaced Btw sounds are not yet implemented in the tram. As i could hear only tristor on the video if i am not mistaken. Unless the recording Tatrafan used didn't catch the game sound correctly.

    (Sorry for writing in english. I understand some German words but not whole grammar so i stick with english. :( )

    Your right. The Soundsetting from the Game wasn't in good setting. The Volume changes every time when i start OBS and Lotus. Bevor the next video i take proof of the settings. There are some Sounds, the most are taken from the KT4Dtm as some explains to hear something. Just the Bell is already finish. All the other Sounds will be replaced, by the right ones, in time. In the Next Video about the T4D you all will hear more from the Motorwagon. But right, you can hear sounds from the Thyristor Acceleration

  • Puh. Mit Türen linksseitig haste einen Nerv getroffen. Aber ich freue mich sehr, Dir zumindest mitteilen zu können, dass ich beim Anlegen der Antriebs- und Kupplungsskripte diesmal sehr darauf geachtet habe, das alle Funktionen von überall aus ansteuerbar sind. Heck-an-Heck-Traktionen sind also vollumfänglich möglich, genauso wie auch jede andere Kombination von Mehrfachtraktionen. Skriptseitig sind Türen links also kein Problem, das wäre eine reine Modellsache. Mal sehen.

  • Ähm, schön das Ihr über linksseitige Türen nachdenkt. Modellbahnhersteller würden wieder den Kopf schütteln, weil soviel Aufwand für so ein paar Sonderlinge ;).


    Wie siehts denn eigentlich mit dem Beiwagen B4D aus oder bleibt es wie bei Rolf beim Triebwagen? Nicht falsch verstehen. Alles schön, aber warum wird immer der Beiwagen vergessen :P? Den fände ich zumindest wichtiger als linksseitige Türen und technische Sonderfälle wie regulär nicht mögliche Hecktraktionen (beim Vorbild ist das nur ein Adapter an der Kupplung und Aufsetzblink- und -bremslichter).


    T4D heißt das wird ein Modell für alle Städte oder ist hier explizit der sehr spezielle Dresdner Mod-T4D gemeint, wie er hier gezeigt wird. Kommen da noch mehr (Mod-)Varianten? Vielleicht auch die Dresdner Ur-Variante und andere spannende Geschichten, von denen man andere Städte-Varianten (zumindest der Außenlackierung nach) ableiten könnte? Ich bin etwas besorgt, weil der Umfang schon bei einer Stadtausführung ja mehr als reichlich ist.

    Seit 1970 kompetent in Sachen Nahverkehr - www.msf-ev.de

  • Der B4D ist definitiv fest eingeplant, auf den freue ich mich ganz besonders. Ich bin ja großer Beiwagenfan. Allerdings habe ich mit dem guten Stück noch überhaupt nicht angefangen, deshalb wollte ich ihn auch noch nicht ankündigen.