Startparameter

  • Startparameter, um das Verhalten von LOTUS zu beeinflussen.

    1 LOTUS-Simulator

    Parameter Funktion
    -fullscreen LOTUS im Vollbildmodus starten.
    Da LOTUS standardmäßig im Vollbildmodus gestartet wird, wird dieser Parameter nur benötigt, um standardmäßig im Fenstermodus startende Versionen (bspw. während der Beta-Phase) umzukonfigurieren.
    -windowed LOTUS im Fenstermodus starten.
    -windowedfullscreen LOTUS im Fenster-Vollbildmodus starten - damit sollte Übertragungs- und Capture-Software auch im Quasi-Vollbild-Modus funktionieren
    -VRon
    LOTUS mit VR-Erkennung starten. Dieser Parameter wird beim Start der VR-Version von LOTUS über Steam automatisch gesetzt.
    -logdirect Achtung: Verschlechtert die Performance!
    Die Logfile wird durch diesen Parameter nicht mehr intern gecached, sondern mit jedem neuen Eintrag direkt in die Textdatei geschrieben. Hilfreich ist diese Funktion, wenn bei einem bestimmten Absturz die Ursache nicht protokolliert werden kann, da LOTUS abstürzt, bevor der Logfile-Cache geleert wurde.
    -debuglog Achtung: Verschlechtert die Performance!
    LOTUS legt zusätzlich eine Logfile mit verschlüsselten Debug-Informationen an, die bei bestimmten Fehlern hilfreich sein kann, dem Support-Team die Ursachenforschung zu erleichtern.
    -noloadingscreens Der Ladebildschirm wird zu Debug-Zwecken abgeschaltet.

    2 Content-Tool

    Parameter Funktion
    -logdirect Achtung: Verschlechtert die Performance!
    Die Logfile wird durch diesen Parameter nicht mehr intern gecached, sondern mit jedem neuen Eintrag direkt in die Textdatei geschrieben. Hilfreich ist diese Funktion, wenn bei einem bestimmten Absturz die Ursache nicht protokolliert werden kann, da LOTUS abstürzt, bevor der Logfile-Cache geleert wurde.
    -debuglog Achtung: Verschlechtert die Performance!
    LOTUS legt zusätzlich eine Logfile mit verschlüsselten Debug-Informationen an, die bei bestimmten Fehlern hilfreich sein kann, dem Support-Team die Ursachenforschung zu erleichtern.
    -offline Startet das Tool, ohne eine Verbindung zum Server herzustellen. Es können somit nur noch eigene Dateien geöffnet werden.
    -aa Aktiviert Anti-Alias

    3 Map-Editor

    Parameter Funktion
    -logdirect Achtung: Verschlechtert die Performance!
    Die Logfile wird durch diesen Parameter nicht mehr intern gecached, sondern mit jedem neuen Eintrag direkt in die Textdatei geschrieben. Hilfreich ist diese Funktion, wenn bei einem bestimmten Absturz die Ursache nicht protokolliert werden kann, da LOTUS abstürzt, bevor der Logfile-Cache geleert wurde.
    -debuglog Achtung: Verschlechtert die Performance!
    LOTUS legt zusätzlich eine Logfile mit verschlüsselten Debug-Informationen an, die bei bestimmten Fehlern hilfreich sein kann, dem Support-Team die Ursachenforschung zu erleichtern.
    -offline Startet das Tool, ohne eine Verbindung zum Server herzustellen. Es können somit nur noch eigene Dateien geöffnet werden.
    -aa Aktiviert Anti-Alias


    4 Startparameter unter Steam eingeben

    1. Rechtsklick auf LOTUS-Simulator (oder eines der Tools) in der Steam-Bibliothek --> Eigenschaften
    2. "Startoptionen festlegen" drücken --> dort die gewünschten Parameter, getrennt durch Leerzeichen eingeben

    5 Startparameter in einer Verknüpfung eingeben

    1. Rechtsklick auf die Programmdatei von LOTUS oder den Tools (liegt im Steam-Bibliotheks-Ordner) --> Verknüpfung erstellen und diese an den gewünschten Zielort verschieben, zB Desktop
    2. Rechtsklick auf die Verknüpfung --> Eigenschaften --> Dort unter dem Tab "Verknüpfung" unter "Ziel" ganz ans Ende mit einem Leerzeichen getrennt die Parameter eingeben. Dabei beachten, dass Anführungszeichen vor den Parametern enden! Beispiel Ziel: "C:\Program.exe" -debuglog