3629 - „Ich bin das Schaschlik, er ist die Pommes“*

Triebwagen 3629 wurde genau wie Wagen 3628 bereits etwas früher aus dem Fahrgastbetrieb genommen. Man entfernte einen Teil der Bestuhlung, um ihn am 1. Oktober 1978, dem letzten Tag der Hamburger Straßenbahn, als Verkaufsstand auf dem Rathausmarkt einzusetzen.


Nach der Betriebseinstellung wurde der Wagen bereits am 4. Oktober 1978 per Tieflader vom Betriebshof Lokstedt abgeholt und in Alsterdorf an der Alsterkrugchaussee auf einem kurzen Gleisstück aufgestellt, welches der neue Besitzer kurzfristig hergestellt hatte. Dort sollte der Wagen zu einem Imbiss umgebaut werden.


Auf der türlosen Seite trennte man einige Fensterholme heraus, um seitlich einen Imbiss-Container mit Küche anzusetzen. Die noch vorhandene Bestuhlung wurde so umgestellt, dass zwischen den Stühlen Tische passten. Reaktiviert wurde die 24 V-Kleinspannungsanlage. Dadurch konnten die Mitteltüren als Zugang genutzt und automatisch betrieben werden. Außen wurde extra ein „Buzzer“ montiert, über den sich die Gäste die Türen öffneten. Der Trittstufenkontakt und die Zeitschaltung sorgten dafür, dass die Türen automatisch wieder schlossen.

Auch die Wechselblinker blinkten den ganzen Tag auffällig und zeigten, dass der Imbiss geöffnet hat.


Scheinbar lief das Geschäft gut, denn der Betreiber wollte seine Idee auch auf andere Hamburger Stadtteile übertragen. So erwarb er sieben weitere Straßenbahnwagen, die er auf seinem Grundstück unter freiem Himmel parkte. Doch leider scheiterte das Projekt. In den Zeitungen hieß es, dass sich keine passenden Aufstellorte für die Imbissbahnen gefunden hätten.


1981 musste das Grundstück an der Alsterkrugchaussee geräumt werden. Der Imbissbetrieb wurde eingestellt und die Straßenbahnen mussten nach und nach weichen. 3629 verschlug es nach Schnelsen, wo er mit drei weiteren Wagen auf der Ladestraße des AKN-Bahnhofs abgestellt wurde. Vandalismus setzte den Wagen dort zu. 1984 schlug ihre letzte Stunde. Sie wurden zerlegt und verschrottet.


Übrigens: Im LOTUS-AddOn haben die V6E 3557, 3564 und dieser Wagen eine Gemeinsamkeit. Sie haben als einzige Triebwagen keine gelb eingetönte Frontscheibe. Wer später also nicht auf das Gelb der Frontscheibe steht, hat bei diesen Triebwagen klaren Durchblick. :)


* Telekolleg: Imbiss-Deutsch | extra 3 | NDR

Comments 5

  • V6E 3557 und 3564

    Muss ich mir merken.

  • Es sieht schon soooo mega geil aus!!

    Danke, dass Ihr das baut!

    Und der V6E ist meiner Ansicht nach auch schon sehr gut gelungen.

    Also egal wann das kommt und wie viel es dann kostet. Gekauft ist es auf JEDEN Fall

  • Vielen Dank für dein Feedback. Macht auch Spaß die Geschichten zu recherchieren und dann niederzuschreiben. :)

  • Ich muss dir mal nen großes Lob aussprechen. Ich freue mich jeden Samstag auf deine Beiträge.